So reinigen Sie Ihren Kabel- und Glasfasernetzwerktester

11. Juni 2021 / Allgemein

Sauberkeit ist seit langem eine bewährte Praxis bei der Installation von Glasfasern. Allerdings müssen Sie sich nicht nur um die Faserendflächen kümmern. Wenn Sie darüber nachdenken, wie oft Ihre Verkabelungswerkzeuge und Testgeräte von Ihnen und anderen Mitarbeitern auf der Baustelle berührt werden, dann ist klar, dass man sie reinigen muss.

Während eine Faserendfläche und Ihr Fluke Networks-Testgerät aus zwei verschiedenen Gründen gereinigt werden, besteht das Ziel in beiden Fällen darin, die Reinigung ohne Verursachung von Schäden durchzuführen.

Ein Netzwerk-Testgerät im Einsatz, das Keimen und Verunreinigungen ausgesetzt ist

Es ist wichtig, Ihre Kabel- und Glasfasernetzwerk-Testgeräte sauber zu halten, ohne sie zu beschädigen.

Reinigung Ihres Netzwerk-Testgeräts

Die Reinigung der Werkzeuge und Testgeräte von Fluke Networks ist wichtig, um die Sicherheit und Gesundheit jedes Mitarbeiters an Ihrem Arbeitsplatz zu gewährleisten.

Zur Reinigung Ihrer Testgeräte können Sie Isopropylalkohol verwenden. Allerdings müssen Sie auf den Alkoholanteil achten. Während eine Konzentration von 80 % für Handdesinfektionsmittel akzeptabel ist, wird nicht empfohlen, eine Isopropylalkoholkonzentration von mehr als 70 % zu verwenden, da dies die Markierungen oder den Bildschirm des Testgeräts beschädigen kann. Vermeiden Sie auch immer die Verwendung jeder Art von Aceton, da es Kunststoffe auflösen kann. Fluke bietet auch Reinigungstücher für Messgeräte an. Diese sollten jedoch nicht zur täglichen Reinigung verwendet werden. Bitte die Reinigungstücher nicht zum Reinigen des LCD-Bildschirms verwenden. Die Verwendung einer 3%-igen Wasserstoffperoxidlösung ist eine ausgezeichnete Option zur täglichen Reinigung von Testgeräten.

Verwenden Sie niemals ein Scheuermittel für Ihr Testgerät, insbesondere nicht für die Reinigung des Bildschirms, da dies Kratzer hinterlassen kann. Dadurch kann das Ablesen der Testergebnisse schwierig sein, besonders in Räumen mit schwacher Beleuchtung. Wir empfehlen, zum Reinigen des Bildschirms ein Mikrofasertuch zu verwenden, das auch zum Reinigen Ihres Smartphones oder Ihrer Brille geeignet ist. Handelsüblicher Objektivreiniger eignet sich ebenfalls hervorragend. Achten Sie nur darauf, jedes Mal ein frisches und kein trockenes Tuch zu verwenden. Der Bildschirm sollte lufttrocknen. Sorgen Sie dafür, dass Sie einen Reiniger verwenden, der schnell verdunstet und keine Rückstände hinterlässt.

Reinigung der OTDR-Anschlüsse

Schmutzige Anschlüsse an Glasfaser-Testgeräten sind sehr häufig. Die meisten Testgeräte, die zur Wartung eingesendet werden, benötigen eine Reinigung der Anschlüsse. Ein schmutziger Anschluss an Ihrem Testgerät führt zu schlechten Ergebnissen. Beachten Sie, dass die Reinigung des tatsächlichen Testgerätanschlusses den Empfehlungen für die Faserendflächenreinigung folgen muss, und nicht den Empfehlungen für die Oberflächenreinigung des Testgeräts. Die einfachste Methode zur Reinigung Ihrer Testgerätanschlüsse ist die Verwendung von Quick Clean™-Reinigern. Bei starker Verschmutzung können Sie einen mit Fluke Networks Cleaning Solvent befeuchteten Tupfer verwenden. Verwenden Sie anschließend einen trockenen Tupfer. Um zu vermeiden, dass zu viel Lösungsmittel in den Anschluss gelangt, berühren Sie mit dem Lösungsmittelstift eine Faserreinigungskarte oder einen Faserreinigungswürfel. Berühren Sie dann den Anschluss mit dem Tupfer. Sie sollten auch den Anschluss überprüfen, um sicherzustellen, dass er wirklich sauber ist. Glücklicherweise erzeugen verschmutzte Anschlüsse eine Warnmeldung, wenn CertiFiber Pro oder OptiFiber Pro verwendet wird. Erfahren Sie mehr über die Reinigung der Anschlüsse in diesen Wissensdatenbank-Artikeln:

Reinigung der Faserendflächen

Wenn Sie sich die Faserendflächen ansehen, sollten Sie diese goldene Regel befolgen: prüfen, reinigen, und nochmals prüfen. Schließlich ist die Verschmutzung der Faserendflächen nach wie vor die Hauptursache für Glasfasernetzwerk-Probleme. Weitere Informationen darüber, wann stiftförmige Reiniger wie die Quick Clean-Reiniger verwendet werden sollten oder wann hartnäckige Verschmutzungen eine Nassreinigung erfordern, finden Sie in dem Artikel über die ordnungsgemäße Reinigung von Glasfaserkabeln: Die goldene Regel der Faserüberprüfung ist reinigen und nochmals prüfen.

Und wenn Sie mit der Reinigung fertig sind, vergessen Sie nicht, die Faserendfläche nochmals zu prüfen. Ein FI-7000 FiberInspector Pro von Fluke Networks braucht nur etwas mehr als eine Sekunde, um zu zertifizieren, dass die Faserendflächen die IEC 61300-3-35 Normen erfüllen.

Siehe Inspektion und Reinigungsmittel

Mehr erfahren

Unsere Produkte entdecken

                

                   

Versiv-Kit-Konfigurator

                   

Wie werden Sie Versiv nutzen