Cleaning and Inspecting MPO/MTP Connectors | Fluke Networks

Wissensdatenbank

KB-Startseite   >  Fasertest   >  MultiFiber™ Pro

Reinigen und Inspektion von MPO/MTP-Anschlüssen

Mit MPO/MTP-Anschlüssen werden Multiglasfaser-Trunklinks mit 12, 10 oder 8 Glasfasern verbunden.  Zum Reinigen und Überprüfen von MPO-Endflächen ist Spezialausrüstung erforderlich.    

Nahaufnahme eines MPO/MTP-Anschlusses

 

Reinigungsausrüstung und Schritte:

Reinigen Sie stets die Endflächen von Glasfasersteckanschlüssen, bevor Sie eine Verbindung herstellen.  Fluke Networks empfiehlt, dass Sie ein mechanisches Gerät wie Fluke Networks Quick Clean MPO Cleaner zum Reinigen der Anschlüsse verwenden.

Quick Clean MPO Anschlussreiniger ist zum Reinigen von UPC- und ARC-MPO/MTP-Anschlüssen und Einbausteckern geeignet.

 

QuickClean-MPO-1P  QuickClean MPO Cleaner, Einfach

QuickClean-MPO-5P  QuickClean MPO Cleaner, 5er-Packung

 

QuickClean-Datenblatt

 

So wird ein QuickClean MPO Cleaner zum Reinigen von MTP/MPO-Anschlüssen verwendet

Achtung:   Lesen Sie alle Anweisungen und befolgen Sie alle Sicherheitsvorkehrungen, die in den Anweisungen für das Gerät aufgeführt sind, das Sie zum Reinigen von Anschlussadaptern verwenden, um Schäden am Gerät und an den Anschlussadaptern zu vermeiden und Verunreinigen von den Endflächen fernzuhalten.

QuickClean Anleitungen

 

  1. Um einen Anschluss zu reinigen, entfernen Sie die Führungskappe von dem Reiniger. Um den Anschlussadapter an einem Glasfaserkabel zu reinigen, entfernen Sie nur die Spitze der Kappe.

  2. Drücken Sie das Gerät in den Anschluss, bis Sie ein lautes Klicken hören. Entfernen Sie dann den Reiniger.

  3. Überprüfen Sie den Anschluss mit einem Glasfaser-Mikroskop, z. B. dem FI-1000 FiberInspector Mikroskop mit einer MPO-Sondenspitze. Reinigen und prüfen Sie den Stecker wenn nötig erneut.
     

Nach der Reinigung muss immer eine Inspektion erfolgen.  

Die Inspektion ist unerlässlich, um sicherzustellen, dass die Reinigung erfolgreich war. Der FI-1000 Fiber Inspector kann über USB mit dem Versiv Mainframe verbunden werden und die Fiber Inspector-Anwendung im Extras-Menü verwenden. Zum Verbinden mit dem MPO/MTP-Anschluss oder dem Einbaustecker verwenden Sie die entsprechende Sondenspitze. Für die Inspektion eines MPO/MTP-Anschlusses muss der entsprechende MTP- bzw. MPO-Adapter aufgesetzt werden. Die unten gezeigten Sondenspitzen sind zum Einführen in einen MPO/MTP-Einbaustecker geeignet.

MPO-Sondenspitzen für Inspektion: 

  • Wir empfehlen die Verwendung von Sondenspitzen mit horizontaler (X) und vertikaler (Y) Einstellung, wenn eine große Anzahl von MPO/MTP-Verbindungen getestet und inspiziert wird.
  • Bei APC-Anschlüssen muss eine APC-Sondenspitze verwendet werden.

Für andere verfügbare Sondenspitzen klicken Sie hier und suchen Sie unter Accessories.

 

Hier ist ein Beispiel für das gewünschte Ergebnis nach dem Reinigen eines MPO-Anschlusses. Bilder von MPO-Endflächen können nur manuell bewertet werden. Mit dem Horizontal-Knopf (X) auf der Sondenspitze können Sie nach links und rechts schwenken, um weitere Endflächen des zu überprüfenden Anschlusses zu sehen.

 

 

TAC PROFI-TIPP:  Diese Taste verwenden!

Wenn Sie auf die kleine schwarze Taste auf der Unterseite der FI-1000-Kamerasonde drücken, wird der FiberInspector auf Versiv gestartet. In der FiberInspector-Anwendung kann man dann durch weiteres Drücken auf die Taste zwischen der Anzeige einer Bildschirmaufnahme und einer Live-Aufnahme auf dem Versiv-Bildschirm umschalten. Es wird empfohlen, von einer Bildschirmaufnahme zu speichern. Sollte die Taste auf der Kamerasonde nicht arbeiten wie hier erklärt, stellen Sie sicher, dass die aktuelle Software-Version installiert ist.

Update March 2019: Fluke Networks now offers FI-3000 FiberInspector Pro MPO Inspection camera with probe tips for viewing MPO/MPT UPC and APC endfaces.

 

Verfasser: Fluke Networks

Erstellungsdatum: 14. Mai 2019

Letzte Änderung: 14. Mai 2019

 
 
 
 
Powered By OneLink