Kabelberichte

Kabelprüfung101: Gewusst wie: Zum Verständnis des LinkWare™ PC-Berichts.

In unserem letzten Blog der 101-Serie haben wir uns die Details im blauen Bereich im Kopf Ihres LinkWare-Berichts genauer angesehen. Aber was passiert, wenn der Kunde Sie auffordert, die Details und die schönen Diagramme auf der rechten Seite zu erklären?

Gehen wir also tiefer ins Detail, so dass Sie auf diesen Fall vorbereitet sind.

10. November 2016

Kabelprüfung101: So verstehen Sie Ihren LinkWare-Bericht

Sie haben also Ihre DSX-5000 verwendet, um einige vor Kurzem für Ihre Kunden installierte Kupfer-Netzwerkleitungen zu testen. Es ist leicht auf dem Tester zu sehen, ob die Verbindung für die getestete Anwendung fehlgeschlagen ist oder bestanden hat, aber jetzt wünscht der Kunde einen angepassten Bericht mit Details. 

3. November 2016

Understand the Wide Band Multimode Fiber (WBMMF)

20. Oktober 2016

Kabelprüfung101: Es gibt keine Verstärkung mit „Gainers“

So wie Wasser aus einem kleinen Rohr in ein großes Rohr fließt, sind Gainers im Wesentlichen wahrgenommene Erhöhungen der optischen Leistung, die an Spleißpunkten aufgrund der Unterschiede in Faser-Eigenschaften auftreten, einschließlich Kerndurchmesser, numerischer Öffnungen, Modusfeld-Durchmessern und Backscatter-Koeffizienten.

13. Oktober 2016

Vorteile der Verwendung von 8-Faser-Plug & Play MPO-Lösungen

Der Einsatz von Plug-and-Play 12-Faser-MPO-Lösungen für Multimode-Glasfaser-Backbones im Rechenzentrum ist seit mehreren Jahren beliebt, angefangen mit 10 Gigabit Ethernet, wo 12-Faser-MPO-Baugruppen MPO mit LC-Kassetten verbinden, oder Modulen, die die 12-Faser-MPO-Verbindungen zu 6 Duplex-LC-Verbindungen überleiten.

6. Oktober 2016

Vorteil der automatisierten im Vergleich zur manuellen Glasfaser-Inspektion

 

Aufgrund des Bedarfs an größerer Bandbreite zwischen Verbindungen hat sich die Präsenz von Glasfaser sowie die Anzahl an Geräten, die Uplinks zu Storage Area Networks (SAN) erfordern, im Verlauf des vergangenen Jahrzehnts im Rechenzentrum bedeutend erhöht. Dazu kommt noch die Nachfrage nach maximaler Verfügbarkeit, die redundante primäre und sekundäre Glasfaserverbindungen für jedes Gerät erfordert.

28. September 2016

Bereitstellen und Testen von geschirmten Kabeln mit Kategorie 8

 

Der Unterausschuss TIA TR-42.7 Kupferverkabelung hat vor Kurzem Spezifikationen für Verkabelung Kategorie 8 (TIA 568 C.2-1) verabschiedet, das neueste Twisted Pair Kupfersystem, das für die Unterstützung zukünftiger IEEE 25GBASE T- und 40GBASE T-Anwendungen entwickelt wurde, die derzeit in Entwicklung sind.

Mit all dem Treiben rund um Kategorie 8, werden Sie und Ihre Kunden sich vielleicht fragen, wie genau sie sich auf die Bereitstellung und Prüfung der Verkabelungs-Infrastrukturen auswirken wird.

Werfen wir einen genaueren Blick darauf, wo sie bereitgestellt werden soll und einige der wichtigsten Merkmale, die sich auf die Installation und Prüfung auswirken.

22. September 2016

Kabelprüfung101: Zum Verständnis von Nebensprechen am nahen und am fernen Ende

 

Symbol für Blogpost-Serie

Wenn Sie etwas mit Kupferkabel vertraut sind, haben Sie wahrscheinlich vom Nebensprechen gehört – dem Phänomen, bei dem ein auf einem Paar oder einem Kanal übertragenes Signal einen unerwünschten Einfluss auf ein anderes Paar bzw. Kanal ausübt.

15. September 2016

Ausbau ihrer Faser-Anlage auf 40 und 100 Gigabit-Geschwindigkeiten

Jetzt im Begriff, auf 10 Gig aufzurüsten? Wir haben Sie nicht vergessen

Während die Aktualisierung von Backbone-Kabelanlagen im LAN zur Unterstützung von 10 Gig seit der Veröffentlichung des 10GBASE-SR-Standards für Glasfaser schon seit mehreren Jahren im Gange ist, haben viele große Unternehmen bisher diese Geschwindigkeiten nicht erfordert, das heißt, bis jetzt.

8. September 2016