Glasfaserprüfungsgeräte - Mikroskopische Glasfaser-Inspektion und Glasfaser-Zertifikation - Fluke Networks

Glasfasertest

 

Glasfasertest

Glasfasertechnik-Tests

Glasfasertechnik ist der Kern der heutigen Datenkommunikationsnetzwerke. Glasfaserleiter sind die vorherrschenden Datenträger für betriebsnotwendige Verbindungen der Datenkommunikationsnetzwerke; das Rückgrat in Gebäuden und für weite Strecken in Campus-Netzwerken. Mit dem Anstieg der Netzwerkgeschwindigkeiten und Bandbreitenanforderungen sind Entfernungs- und Dämpfungsbegrenzungen gesunken, wodurch Glasfasertechnik-Tests wichtiger sind denn je.

Glasfaserkabel auf Lichtverlust überprüfen

Kabel-Zertifizierung mit FI-7000 Fiber Optic Inspector Seit Jahrzehnten ist es guter Brauch, optische Instrumente regelmäßig zu inspizieren und zu reinigen, damit das Licht ungehindert ein- und austreten kann. Es ist an und für sich nichts Neues, dass Glasfaser-Konnektoren inspiziert und gereinigt werden müssen, aber es wird immer wichtiger, weil Verbindungen mit wachsenden Datenraten immer geringere Dämpfungsbudgets erzwingen. Da die Grenzen für den Gesamtlichtverlust immer enger gesteckt sind, muss auch die Dämpfung durch Adapter geringer werden. Dies kann erreicht werden durch richtiges Überprüfen und Reinigen von LWL-Kabeln, wenn sie installiert oder umgelegt oder geändert werden.

Es gibt zwei Problemquellen, die Verluste verursachen, wenn das Licht eine Endfläche verlässt und in eine andere Endfläche eines Adapter eintritt: Verunreinigung und Schaden.

Staub, Öle und Wasser, die Gel blockieren, verschmutzen häufig die Endflächen von Glasfaser-Steckverbindern. Das Berühren der Ferrule würde für eine weitere Verschmutzung der Endfläche mit Körperfett und für inakzeptable Dämpfungswerte bei Verbindungsherstellung sorgen. Staub und kleine statisch aufgeladene Partikel schweben umher und können sich an einem freiliegenden Ende festsetzen. Dies gilt insbesondere für Standorte, die sich mitten in einem Umbau oder einer Renovierung befinden. In neuen Installationen können Puffergel und Schmieröl leicht auf eine Endfläche geraten.

Glasfaserkabelschaden zeigt sich als Kratzer, Grube, Sprung oder Span. Derartige Defekte an den Endflächen weisen möglicherweise auf eine unsachgemäße Konfektionierung oder Stecker-Buchsen-Verunreinigungen hin. Es wird dringend davon abgeraten, zuerst alle Stecker-Buchsen-Verbindungen herzustellen und dann nur diejenigen zu inspizieren, bei denen ein Fehler auftritt. Durch Schmutzpartikel innerhalb einer Stecker-Buchsen-Verbindung können dauerhafte Schäden entstehen. Diese permanenten Schäden würden eine kostspielige und zeitaufwändige Neukonfektionierung bzw. der Austausch der vorkonfektionierten Verbindungen erfordern.

Seit den Pioniertagen des Glasfaserkabelung wurden Labortischaufsatz-Stereomikroskope verwendet, um Glasfaser-Endflächen zu prüfen. Im Laufe der Zeit wurden kleinere, tragbare Mikroskope entworfen, um Glasfaserkabel ohne Umstände testen zu können. Mikroskope lassen sich in zwei Grundkategorien einteilen: optische und Videomikroskope. Optische Mikroskope enthalten ein Objektiv und ein Okular, sodass man die Endfläche direkt durch das Gerät betrachten kann. Videomikroskope enthalten sowohl eine optische Sonde als auch ein Display zur Anzeige des von der Sonde erfassten Bildes. Die Sonden sind so winzig, dass sie selbst in schwer erreichbare Winkel vordringen können. Die angezeigten Bilder lassen sich vergrößern, um die Identifizierung von Schmutzablagerungen und Beschädigungen zu erleichtern. Da die Endflächen nicht direkt, sondern auf einem Bildschirm betrachtet werden, ist eine Gefährdung des Augenlichts durch schädliche Laserstrahlen ausgeschlossen. Fluke Networks bietet eine Reihe von optischen Glasfaser-Mikroskopen an, von einfacher bis zu professioneller Anwendung.

Reinigen der Glasfaserkabel

Weil Reinigung seit Jahren zur Glasfaserwartung gehört, haben die meisten Menschen ihre eigenen Ansätze zur Reinigung der Endflächen, darunter auch einige suboptimale Ansätze wie das Strahlen der Glasfaserkabel mit Druckluft aus der Dose oder das Reinigen mit Isopropylalkohol (IPA). Speziell für Glasfasern entwickelte Lösungsmittel sind ausgezeichnet dazu geeignet, nahezu jede Verunreinigung von den Endflächen zu entfernen. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch eine genau berechnete Verdunstungsrate aus, damit die Mittel nicht nur ihre Wirkung voll entfalten können, sondern auch noch vor dem Herstellen der Verbindung vollständig verdunstet sind. Da wären zunächst einmal Wischtücher für die Reinigung von Patchkabeln sowie Tupfer für die Innenbereiche von Anschlüssen. Gut ausgestattete Glasfaseroptik-Reinigungskits beinhalten alle Lösungsmittel und Reinigungsgeräte, die man für präzise Stirnflächenreinigung benötigt.

Versiv-Kit-Konfigurator

Wie werden Sie Versiv nutzen?

Versiv Kit Konfigurations-Anweisungen

Glasfasertechnik-Tests: Fehlersuche, Überprüfung und Zertifizierung

Glasfaser-Tester beinhalten Werkzeuge zur Basis-Inspektion und Reinigung, einfache Fehlersuche- und Überprüfungstester, Zertifizierungstester und moderne OTDR -Tester zur Fehlersuche und Analyse der bestehenden Leitungsführung.

Für einfache Fehlersuche und Überprüfungstester von Glasfasern arbeiten SimpliFiber Pro und Source-Solutions Hand in Hand, um Dämpfungswerte von Singlemode- und Multimode-Glasfaserverbindungen zuverlässig zu ermitteln. Intgegrierte Ergebnissspeicher und automatische Wellenlängesynchronisierung sparen Zeit und verhindern Fehler.

Zertifizierung neuer Leitungsführung nach IEEE, TIA / EIA oder ISO / IEC-Normen ist erforderlich, um sicherzustellen, dass der Link die beabsichtigte Anwendung ausführen wird. Die komplette Zertifizierung der Glasfaser-Leitungsführung umfasst zwei Teile: Stufe 1 oder grundlegende Testplanung und Stufe 2 oder erweiterte Testplanung. Die Faseroptik-Verkabelungszertifizierung Schicht 1 wird mit einem Leistungsmessgerät und einem Lichtquellen- oder Glasfaserdämpfungs-Testsatz durchgeführt, um die absolute Dämpfung der Verbindung zu messen und diese mit den Normgrenzen zu vergleichen. Die Faseroptik-Verkabelungszertifizierung Schicht 2 und Fehlerbehebung kann mit einem OTDR wie dem OptiFiber Pro OTDR erfolgen.

Für eine zuverlässige Zertifizierung von Glasfaserverbindungen benötigen Sie geeignete Testinstrumente, fundierte Kenntnisse der einschlägigen Installations- und Applikationsstandards sowie Funktionen zur Dokumentation Ihrer Testergebnisse. Der CertiFiber™ Pro ist ein Hand-Tester für die Zertifizierung von Glasfaserverbindungen, der schnell und leicht Multi- und Singlemode-Betriebsnetzwerke zertifiziert. Ein Tastendruck genügt und der CertiFiber misst die Länge und die optische Dämpfung von zwei Glasfaserleitungen mit zwei verschiedenen Wellenlängen, berechnet die spezifischen Dämpfungsvorgaben, vergleicht seine Ergebnisse mit einem ausgewählten Industriestandard und ermittelt sofort ein PASS- oder FAIL-Ergebnis. Testergebnisse können leicht gespeichert und verwaltet werden mit der beiliegenden LinkWare Software.

Stufe 2

Glasfaserzertifizierung

fügt die Verwendung einesOTDR zum Dämpfungsverlusttest hinzu, damit die Qualität von einzelnen Komponenten der installierten Verbindung sichergestellt ist. Sie erfahren mehr über OTDRs und Stufe 2 der Glasfaserzertifizierung hier.

Fluke Networks ist Marktführer bei

Glasfaser-Testausrüstung

, mit einem breiten Umfang von praxiserprobten Glasfasertests zur Inspektion, Reinigung, Verifizierung, Zertifizierung und Fehlersuche in Glasfaserleiter-Netzwerken.
 

Kontaktaufnahme

USA/Kanada: 1-800-283-5853
International: 1-425-446-4519
 
 
Powered By OneLink