OTDR (Optisches Reflexionsmessgerät) - OTDR Trace-Analyse | Fluke Networks

OTDR - Optisches Reflexionsmessgerät

 

OTDR - Optisches Reflexionsmessgerät

Ein optisches Rückstreumessgerät (OTDR) ist ein wichtiges Instrument, das von Organisationen verwendet wird, um die Leistung der neuen faseroptischen Verbindungen zu zertifizieren und Probleme mit bestehenden Faserverbindungen zu ermitteln.

Zertifizierung neuer Links

Die Gesundheit Ihres Netzwerks hängt von der Qualität Ihrer Netzwerk-Infrastruktur ab. Diese Qualität beginnt mit einer kompletten Zertifizierung von Dienstleistern oder Systemintegratoren, die bestätigt dass die Faser-Verkabelungsinfrastruktur fachgerecht installiert wurde. Eine zuverlässige Glasfaseranlage zu erhalten ist auch wesentlich beim Schutz Ihrer geschäftskritischen Anwendungen. Für den Netzwerkadministrator ist es wichtig, zu verstehen, wie die optimale Leistung aus der Kabelinvestition erzielt werden kann, und wie Probleme schnell gelöst werden können.

Die meisten Kunden kennen grundlegende Zertifizierung - manchmal auch Tier-1-Faserzertifizierung genannt – die Dämpfung (Einfügungsdämpfung), Länge und Polarität misst. Dieser Test garantiert, dass die Faserverbindung weniger Verlust als die maximal zulässige Verlustzuteilung für die unmittelbare Anwendung aufweist. Einfache Lichtquelle/Leistungsmesser oder mehr automatisierte optische Dämpfungstestsets können diese Funktion ausführen.

Die erweiterte oder Tier-2-Faserzertifizierung ergänzt Tier-1-Tests, indem jede Faserstrecke zusätzlich komplett mit einem optischen Rückstreumessgerät (OTDR) überprüft wird. Ein OTDR-Verlauf ist eine graphische Signatur der Dämpfung einer Faserstrecke, die Einblick in die Leistung der Verbindungskomponenten (Kabel, Anschlüsse und Spleiße) und die Installationsqualität gibt, die durch Prüfen der Ungleichmäßigkeiten im OTDR-Verlauf erzielt werden kann. Fortgeschrittenere Einheiten bieten leicht verständliche Ereigniskarten und Verlustwerte für einzelne Komponenten sowie die Verbindung.

Ein OTDR-Verlauf hilft, einzelne Ereignisse zu charakterisieren, die oft unsichtbar sind, wenn lediglich Dämpfungs-/Länge-Tests (Tier-1) durchgeführt werden. Nur durch Anwendung der kompletten Glasfaser-Zertifizierung haben Installateure ein komplettes Bild der Glasfaserinstallation; Netzwerkeigentümer haben somit den Nachweis einer Qualitätsinstallation. Dieser Glasfasertest bestätigt, dass die Qualität von Implementierung und Installation die Auslegungsanforderungen und die Garantiebestimmungen aktueller und zukünftiger Anwendungen erfüllt.

Das Anzeigen von Ablaufverfolgungsergebnissen wird mit erweiterten Funktionen wie Pinch und Zoom vereinfacht.

Bidirektionales Testen

Bidirektionale Tests von Faseroptikverbindungen für Prüfungen Tier 2 (OTDR) sind nicht nur erfordert durch Industriestandards und die meisten Hersteller für die Garantie, sie sind auch die einzige Möglichkeit, die Gesamtdämpfung für eine Verbindung herauszufinden. Der Grund dafür ist, dass die Dämpfung von Faseroptikverbindern und Spleißen sowie die Gesamtdämpfung von der Testrichtung abhängen. Das Testen von Faseroptikverbindungen in einer Richtung kann zu anderen Ergebnissen führen als das Testen der gleichen Verbindung in der entgegengesetzten Richtung.

Aufgrund des erheblichen Zeit- und Kostenaufwands bei der Prüfung von beiden Enden versuchen Techniker oft so viel Zeit wie möglich zu sparen, indem sie alle Verbindungen von einem Ende testen, bevor Sie zum anderen Ende gehen. Leider funktioniert diese Methode nicht. Um eine LWL-Verbindung genau in beide Richtungen zu testen, müssen die Vor- und Nachlauffasern während beiden Tests in ihren Ausgangs-Messpositionen bleiben (selbst die Standards erfordern dies). Aber das ist einfach nicht möglich, wenn alle Links von einem Ende getestet werden, bevor zum anderen Ende gegangen wird.

Um dieses Dilemma zu lösen, können Sie zwei Glasfasern gleichzeitig testen und die zwei Glasfasern mit einer Schleife miteinander verbinden. Dadurch können die zwei Fasern einer Duplexverbindung auf einen Schlag getestet werden, ohne das OTDR zum anderen Ende zu bewegen. OTDRs wie der OptiFiber® Pro von Fluke Networks,besitzen die „SmartLoop“-Funktion, die das Vorhandensein von Vor-, Schleifen- und Nachlauffasern beim Testen von Duplex-Glasfaserverbindungen prüft.

Die OptiFiber Pro Ereigniskarte zeigt Pass/Fail-Ergebnisse und die Dämpfung für die gesamte Faser sowie für jedes Ereignis an.

Mit SmartLoop können Techniker mehrere Schleifen am entfernten Ende einsetzen und eine Reihe von bidirektionalen Tests durchführen, ohne jemals das nahe Ende zu verlassen – was die Testzeit um mindestens 50 % verkürzt.

Erkennung von Problemen

Versiv-Kit-Konfigurator

Wie werden Sie Versiv nutzen?

Versiv-Konfigurator.

OTDRs werden auch zur Aufrechterhaltung von Glasfaseranlagenleistung verwendet. Ein OTDR stellt die Verkabelung optisch dar und kann Terminierungsqualität und Fehlerstellen anzeigen, die die Netzwerkleistung mindern können. Ein OTDR ermöglicht die Erkennung von Problemen entlang einer Glasfaser, die langfristig deren Zuverlässigkeit beeinträchtigen. OTDRs charakterisieren Eigenschaften wie Dämpfungsgleichmäßigkeit und Dämpfungsrate, Segmentlänge, Standort und Einfügungsdämpfung von Anschlüssen und Spleißen sowie andere Ereignisse wie starke Biegungen, die möglicherweise während der Installation oder danach verursacht wurden.

Bei der Auswahl des geeigneten OTDR sollten Netzwerktechniker sicherstellen, dass das Tool bestimmte Funktionen wie Zertifizierung durch Dämpfungsprüfung, Channel/Map-Ansicht, Leistungsmessfähigkeiten, eine bedienungsfreundliche Benutzeroberfläche und Smart-Remote-Optionen enthält. Zusätzlich muss das OTDR eine zuverlässige Methode bereitstellen, die Ergebnisse zu dokumentieren. Funktionen, die die OTDR einfach bedienbar machen, wie automatisiertes Setup und Ereigniskarte sind wichtig für Benutzer, die keine OTDR-Experten sind aber Probleme schnell finden müssen.

Tools wie das preisgekrönte OptiFiber® Pro OTDR liefern die beste Test- und Fehlersuchlösung, um den Zustand Ihrer wichtigsten Netzwerkverkabelungen sicherzustellen. Mit dem OptiFiber Pro OTDR erhalten Netzwerktechniker die innerbetriebliche Fähigkeit zur Kontrolle, Verifizierung, Zertifizierung, Fehlersuche und Dokumentation der Faserverkabelung in einem einzigen bedienerfreundlichen OTDR-Tool.

 

Kontaktaufnahme

USA/Kanada: 1-800-283-5853
International: 1-425-446-4519
 
 
Powered By OneLink