Zertifizierung von MPO Multimode Links mit Führungsstift mit dem MultiFiber Pro (Methode 1)

In diesem Artikel wird Methode 1 für die Zertifizierung von Multimode-Links mit 12, 10 oder 8 Glasfaser- MPO-Anschlüssen mit Führungsstift an jedem Ende, mithilfe des Multifiber Pro beschrieben. Es gibt eine alternative Methode 2 . Sie könnten versuchen, den Link auch mit einem Duplex-Tester wie dem CertiFiber Pro zu zertifizieren, Details hierzu können Sie hier finden. Aber wie Sie sehen werden, ist der Einrichtungsprozess sehr involviert und die Polaritätsprüfung beruht darauf, dass der Techniker die drei Arten der Polarität versteht; Typ A, B und C. Mit dem MultiFiber Pro wird die Polarität automatisch gemeldet.

Der Multifiber Pro ist Agnostiker, wenn es um Messkabel geht. Sie können Kabel vom Typ B verwenden, um die Links Typ A zu testen und umgekehrt. Gleiches gilt für Typ-C-Links. Wenn Ihr Trunk-Kabel nur über8 Fasern verfügt, um 40GBASE-SR4 oder 10 Fasern, um 100GBASE-SR10 zu unterstützen, erkennt der MultiFiber Pro dies automatisch als gültigen Link und wird den Link als fehlerhaft anzeigen, wenn die richtigen Fasern fehlen, siehe unten:

Sie werden folgendes benötigen:

  • MFTK1200
  • MPO mit Führungsstift an 1-m-Testkabel mit Führungsstift (das Einfügen von Kabeln ohne Führungsstift in die Quelle oder das Messgerät führt zu instabilen Messwerten)
  • MPO mit Führungsstift an 1-m-Testkabel ohne Führungsstift  
  • MPO ohne Führungsstift an 1-m-Testkabel ohne Führungsstift  (muss die gleiche Polarität haben wie das System, das Sie messen)
  • MPO-Einbauadapter

Außerdem ist die Inspektion für diese Methode von entscheidender Bedeutung. Ohne Inspektion werden Sie pessimistische und unvorhersehbare Ergebnisse erzielen. MPO-Adapterspitzen sind für den USB FI-1000 FiberInspector verfügbar, der an die Versiv-Plattform angeschlossen wird.

Messgrenzwerte
Sie müssen die erwartete Dämpfung des zu messenden Links berechnen und in den MultiFiber Pro eingeben. Wir können keinen geeigneten Messgrenzwert vorschlagen. Sie müssen sich dazu mit dem Konstrukteur des Kabelsystems beraten. Informationen zu den Anwendungsmessgrenzwerten finden Sie im Versiv Messgrenzwert-Dokument.

 

Eingabe eines Messgrenzwertes

  1. Wählen Sie die gewünschte Wellenlänge, indem Sie die F3-Taste drücken.


     
  2. Drücken und halten Sie MENU/SELECT etwa 3 Sekunden lang, bis Sie sehen:


     
  3. Drücken Sie F1, um den Cursor auf LOSS LIMIT: zu bewegen


     
  4. Drücken Sie MENU/SELECT, um es auszuwählen:


     
  5. Ändern Sie mit den Tasten F1 und F2den dB-Wert, bis er Ihren Anforderungen entspricht.
  6. Drücken Sie dann MENU/SELECT, um den gewählten Wert zu speichern.
  7. Drücken Sie MENU/SELECT erneut etwa 3 Sekunden lang, um das Setup-Menü zu verlassen.

 

Nehmen Sie die Messung vor

  1. Schalten Sie die Quelle und das Messgerät ein, so dass sie sich für mindestens 5 Minuten stabilisieren können. Wenn die Instrumente bei der gleichen Temperatur wie der Testbereich gelagert wurden, reichen 5 Minuten in der Regel aus. Wenn sich die Temperatur von der Stelle, an der sie gelagert wurden, erheblich unterscheidet, müssen sie sich länger stabilisieren. Wir werden die Quellen für die Stabilität im Schritt 6 überprüfen.
  2. Verbinden Sie das Messgerät und die Quelle mit einem MPO-Testkabel mit Führungsstiften:


     
  3. Auf dem Power-Meter-Bildschirm darf nicht mehr als ein Oval fehlen. Idealerweise sollten jeweils fünf Ovale für alle zwölf Kanäle angezeigt werden. Wenn Sie drei Ovale oder weniger für einen Kanal sehen, muss Ihr Testkabel u. U. ersetzt werden. Die Ports auf dem MultiFiber Pro müssen eventuell auch gereinigt werden. Wenn Sie fortfahren, obwohl mehr als ein Oval fehlt, werden Ihre Testergebnisse unvorhersehbar sein.
  4. Drücken Sie MENU/SELECT, so dass SET REF auf dem Bildschirm angezeigt wird: (Die Referenzierung beginnt automatisch)


     
  5. Wenn sie vollständig ist, wird SAVE über der F1-Taste angezeigt. Drücken Sie F1 und der Bildschirm sollte 0,00 dB melden:


     
  6. Überprüfen Sie die Stabilität der Quelle, indem Sie das Messkabel 30 Sekunden lang angeschlossen lassen. Wenn Sie eine Änderung in der Dämpfung sehen, wiederholen Sie Schritt 4, bis Sie einen stabilen Messwert erhalten.
  7. Trennen von der Messgeräteseite: (NICHT VON DER QUELLE TRENNEN)


     
  8. Das MPO-Testkabel mit Führungsstift/ohne Führungsstift in das Messgerät einstecken:


     
  9. Schließen Sie die Quelle und das Messgerät zusammen, so dass die gemessene Dämpfung nicht schlechter ist als 0,35 dB über alle Kanäle:


     
  10. Drücken Sie MENU/SELECT, so dass SET REF auf dem Bildschirm angezeigt wird: (Die Referenzierung beginnt automatisch)


     
  11. Wenn sie vollständig ist, wird SAVE über der F1-Taste angezeigt. Drücken Sie F1 und der Bildschirm sollte 0,00 dB melden:


     
  12. Trennen Sie das Messgerät von der Quelle:


     
  13. Das MPO-Testkabel mit Führungsstift/ohne Führungsstift am Quellende einstecken:


     
  14. Mit dem MPO-Link verbinden, den Sie zertifizieren möchten. In sechs Sekunden wird die optische Dämpfung über alle zwölf Fasern hinweg gemessen. (Adapter-Zählung = zwei)


     
  15. Drücken Sie F1, um Ihr Ergebnis zu speichern. (Alle 12 Glasfasern werden gleichzeitig gespeichert)

 

Zusätzlicher Hinweis:

  • Die Adapteranzahl oben ist zwei, da Sie im Schritt 10 auf eine gepaarte Verbindung verweisen).
  • Wenn Sie LOSS anzeigen, stellt jedes Oval 25 % des eingegebenen Messgrenzwerts dar.
  • Eine Dämpfungsanzeige unter -0,09 dB führt zu einer Fehleranzeige. Sollte dies auftreten, haben sich Ihre Quellen nicht stabilisieren können. Setzen Sie die Referenz wieder zurück.
  • MPO-Testkabel sollten oft inspiziert und ausgetauscht werden. Die Anbieter geben eine typische Paarungsdauer von zwischen 500 und 1000 Steckvorgängen für Multimode-MPO/MTPs an.
  • Der MultiFiber Pro speichert 3.000 Glasfaser-Dämpfungsergebnisse (250 MPO-Links, jeweils mit 12 Glasfasern)
  • Die Ergebnisse können über das mitgelieferte Micro-USB-Kabel in den Linkware-PC importiert werden.
  • MultiFiber Pro Video


Protokollerstellung
Mit der neuesten Version der
Linkware PC-Software, verbinden Sie das Messgerät mit dem PC mit einem Standard-Micro-USB-Kabel (im Lieferumfang). Klicken Sie auf den roten Pfeil in der Werkzeugleiste und wählen Sie MultiFiber Pro. Befolgen Sie die Anweisungen des Import-Assistenten.