FALLSTUDIE

Integrity Networks, Zweigstelle Alaska

21. Juli 2016

PDF herunterladen

Auf einen Blick

Kunde: Integrity Networks, Zweigstelle Alaska

Sparte: Technologie-Unternehmen

Ort: USA

Website: www.integritynetworksinc.com

 

Hintergrundinformationen zum Unternehmen

Integrity Networks bietet Kommunikations-Dienstleistungen und Kabel- und Glasfasernetzwerk-Infrastrukturinstallationen für Firmen und staatliche und lokalen Behörden bundesweit und rund um den Pazifik. Mit Sitz in Renton, Washington, reichen die Projekte des Unternehmens von Militärstützpunkten in Guam und Singapur, Rechenzentrum- und VoIP-Installationen in Washington und Virginia bis zu großen Gesundheitswesen- und Öl-, Gas- und Bergbauprojekten quer durch Alaska.

Integrity Networks kam 2007 auf den Markt in Alaska und hat seitdem eine stetige Präsenz in Niederspannungs-Vertragsarbeiten aufrecht erhalten. Mit einer Filiale in Anchorage beschäftigt Integrity Networks eine umfangreiche Belegschaft hochqualifizierter Mitarbeiter von Alaska, die an Projekten an der letzten großen amerikanischen Grenze arbeiten.

 

Das Produkt:

OptiFiber® Pro

Die Risiken der Arbeit am North Slope von Alaska

Die Arbeit am North Slope von Alaska erfordert ein grundlegendes Verständnis der Umwelt; etwas was Alaskans verstehen, wie niemand anders. Das erste, was zu verstehen ist, ist dass der North Slope im Busch ist, dem ungezähmten Teil von Alaska, wo wilde Tiere keine Projektgrenzen respektieren. Elche wandern, wo immer sie wollen. Braunbären und Eisbären stehen ganz oben auf der Nahrungskette, und alle sind oben auf der Skala „Mensch-Wildtier-Konflikt“. Dann gibt es die beißenden Insekten, die reichlich und berüchtigt sind. Während sie einen nicht umbringen können, könnte man wünschen, dass man tot wäre.

Das Wetter ist ein weiterer ökologischer Aspekt für Arbeiter in Alaska. Neun Monaten des Jahres ist es Winter in diesem Teil des Staates. Klirrende Kälte, Schnee und Schneestürme – eine Vielzahl von Gefahren, die sich anhäufen, wenn viele Integrity Networks-Projekte am North Slope beginnen.

„Der Weg zwischen den Gebäuden bei einem Job kann gefährlich sein. Es ist zwar noch nicht vorgekommen, aber wenn man im Winter auf einem Projekt am North Slope herumläuft, dann hat man im Sinn, dass ein Eisbär den Weg kreuzen könnte“, sagte Randy Sherman, Alaska Area Manager für Integrity Networks.

„Der Weg zwischen den Gebäuden bei einem Job kann gefährlich sein. Es ist zwar noch nicht vorgekommen, aber wenn man im Winter auf einem Projekt am North Slope herumläuft, dann hat man im Sinn, dass ein Eisbär den Weg kreuzen könnte“,

Randy Sherman, Alaska Area Manager für Integrity Networks.