Custom fixed loss limits in the CertiFiber Pro | Fluke Networks

Wissensdatenbank

KB-Startseite   >  Fasertest   >  CertiFiber Pro®

Benutzerdefinierte feste Dämpfungsgrenzwerte im CertiFiber Pro

Wenn Sie einen „technischen Link“ mit bestimmten Dämpfungsgrenzwerten oder eine einzelne Faserfiber/Simplexverbindung testen, müssen Sie wissen, wie Sie einen benutzerdefinierten Testgrenzwert konfigurieren. Es ist auch ein YouTube Video verfügbar, das zeigt, wie dies durchgeführt wird.

Sie können bis zu 20 benutzerdefinierte Testgrenzwerte in CertiFiber Pro einstellen.

  1. Ändern Sie das PROJEKT, in dem Sie das einstellen wollen oder tippen Sie auf PROJEKT im Home Bildschirm.
  2. Auf NEUER TEST tippen. (Wenn das Modul: nicht CertiFiber Pro anzeigt, tippen Sie auf Modul, um es in CertiFiber Pro zu ändern)
  3. Tippen Sie auf Testgrenzwert > MEHR > Benutzerdefiniert > VERWALTEN > Erstellen.
  4. Tippen Sie auf den Radio-Button neben Fest:


    Hinweis:  Dämpfungsart: Connector und MPO-Modul sind Deskriptoren für das gleiche „Verbindungsdämpfungs“-Feld. Es wird empfohlen, separate benutzerdefinierte Dämpfungslimits für Connector und MPO-Modul zu erstellen, wenn Sie beide an einem Standort testen. Verwenden Sie das Feld Name, um die beiden benutzerdefinierten Grenzwerte zu unterscheiden.
     
  5. Um zu sehen:


     
  6. Machen Sie weiter und tippen Sie auf Neuen Name für einen Grenzwert eingeben.
  7. Geben Sie zum Beispiel Trunk 02a ein; dies wird der Grenzwert des Testberichts, tippen Sie dann auf SPEICHERN. (Grenzwertnamen können 25 Zeichen lang sein)
  8. Tippen Sie auf Gesamtdämpfung bei jeder der Wellenlängen, die Sie anpassen möchten und geben Sie jedes Mal den zulässigen Verlust für diesen bestimmten Link ein.
  9. Sobald Sie fertig sind, tippen Sie auf SPEICHERN, um Ihren neuen benutzerdefinierten Testgrenzwert zu speichern:


     
  10. Wenn Sie hier auf Ihren benutzerdefinierten Grenzwert tippen, kehren Sie zum Bildschirm TEST SETUP zurück, bei dem dieser Grenzwert ausgewählt ist, siehe unten.


     
  11. Vergessen Sie nicht, erneut auf SPEICHERN zu tippen, um Ihr neues SETUP zu speichern.

Verfasser: A.Young

Erstellungsdatum: 15. August 2014

Letzte Änderung: 15. August 2014

 
 
 
 
Powered By OneLink