ANWENDUNGSHINWEIS

Verwendung des CertiFiber Pro® zum Testen von installierten Corning Multimode Pretium EDGE® Anschlussmodulen

PDF herunterladen

Überblick

Das Corning Pretium EDGE® Anschlussmodul ermöglicht passives Anschließen an optische Netze zu Überwachungszwecken. Die Module beinhalten Splitter, die jedes optische Signal in zwei Ausgänge trennen, einen für den Netzwerkverbindungsverkehr und einen für die Überwachung. Um sicherzustellen, dass das installierte Modul korrekt arbeitet und den Anforderungen für die Corning Garantie genügt, müssen Sie den Dämpfungsverlust von Netzwerkverbindungen bei installiertem Modul messen. Optional können Sie auch die Dämpfung der Tap-Verbindungen aus dem Modul messen, um sicherzustellen, dass die Links zu Ihren Überwachungseinrichtungen ordnungsgemäß arbeiten.

Beachten Sie diese wichtigen Punkte über die Messung der durch ein EDGE Anschlussmodul verursachten Dämpfung:

  • Da die Splitter im Anschlussmodul eine niedrige Dämpfung in eine Richtung und hohe Dämpfung in die andere Richtung aufweisen, messen Sie die Dämpfung durch das Modul nur in einer Richtung (keine bidirektionalen Tests).
  • Die Splitter im Multimode-Anschlussmodul sind optimiert für 850 nm VCSEL (Vertical-Cavity Surface Emitting Laser), also testen Sie nur bei 850 nm.
  • Die Netzwerkverbindungen über den LIVE-Port auf dem Tap-Modul zum EDGE-Modul am entfernten Ende sind Duplex, daher testen Sie sie mit dem CertiFiber Pro im Smart Remote-Modus. Die Verbindungen über die TAP-Schnittstelle sind Ausgänge, so dass Sie sie mit dem CertiFiber Pro mit Quelle am entfernten Ende testen.

Erforderliche Ausrüstung

  • Versiv Haupt- und Remote-Einheiten
  • Zwei CertiFiber Pro Multimode- oder Quad-Testsatz für die optische Dämpfung (OLTS)
  • Zwei LC/LC 50 µm Multimode-Testreferenzkabel
  • Zwei Encircled Flux-Testreferenzkabel (EF-TRCs) für 50 μm / 125 µm Glasfaser, SC/LC Stecker
  • Ein Duplex LC/LC-Adapter oder zwei Simplex LC/LC-Adapter
  • Ein MTP/LC 12-Faser-Fanout-Kabel mit Corning Universal-Polarität
  • Glasfaserlupe (z. B. die FiberInspector-Videosonde) mit LC-Adapter
  • Glasfaser-Reinigungsmittel für LC- und MTP-Stecker

Erstellen eines Dämpfungsbudgets

Die benutzerdefinierte Limit-Funktion im CertiFiber Profi-Tester kann längenorientierte Dämpfungsbudgets für Verbindungen mit Spleißen und eine Art von MTP/MPO-Modul berechnen. Da die EDGE Tap-Module und EDGE-Module unterschiedliche Dämpfungswerte aufweisen, müssen Sie Dämpfungsbudgets für Verknüpfungen manuell berechnen, die beide Arten von Modulen haben. Sie berechnen Dämpfungsbudgets für jeden der drei Pfade, den Sie im EDGE-System testen werden. Dann erstellen Sie eine benutzerdefinierte Testgrenze mit einem festen, auf ihre Dämpfungsvorgabewerte zugeschnittenen Dämpfungsbudget.

Sie berechnen Dämpfungsbudgets für diese drei Pfade für die einzelnen Verbindungen, die in Abbildung 1 gezeigt werden:

  • Die Netzwerkverbindung. Es ist zu beachten, dass bei Netzwerkverbindungen mit unterschiedlichen Längen ein Budget für jede Verbindung zu berechnen ist.
  • Die Tap-Port-Verbindung vom nahen Ende (optional).
  • Die Tap-Port-Verbindung vom entfernten Ende (optional). Es ist zu beachten, dass bei Netzwerkverbindungen mit unterschiedlichen Längen ein Budget für jede Verbindung zu berechnen ist.

Tabelle 1. Werte für Dämpfungsbudgetberechnungen

Komponente Maximale Dämpfung (dB)*
OM4 EDGE Trunk-Glasfaser 2,8 dB/km (0,00085 dB/ft)
MTP®-Paar-Dämpfung 0,35
LC-Paar-Dämpfung 0,15
50/50-Splitter innerhalb des EDGE Tap-Moduls 3,8
30/70-Splitter innerhalb des EDGE Tap-Moduls 6,6/1,8

*Einfügedämpfung bei Paarung mit anderen Systemkomponenten mit ähnlichen Leistungsdaten.

Abbildung 1. Drei Pfade für Berechnungen festgelegter Dämpfungsvorgaben

Abbildung 2 enthält ein Beispiel für eine Berechnung festgelegter Dämpfungsvorgaben für einen Test vom entfernten Ende über den Tap-Anschluss und über ein Fanout-Kabel. Es ist zu beachten, dass die Dämpfung der LC-Verbindung am Ende des Fanout-Kabels in diesem Beispiel nicht enthalten ist.

Die Berechnung umfasst die Dämpfung von einem 600-m-Glasfasertrunk und einem 10-m-Tap-Port Fanout-Kabel:

  • Dämpfung für 600 m OM4 EDGE Trunk-Glasfaser für ein Netzwerk-Link:
    2,8 dB/km X .6 km = 1,68 dB
  • Dämpfung für 10 m OM4 EDGE Trunk-Glasfaser für einen Tap-Port-Kabelbaum:
    2,8 dB/km X .01 km = 0,028 dB

Abbildung 2. Beispiel für eine Berechnung festgelegter Dämpfungsvorgaben für das Testen von Netzwerkverbindungen

 

Weitere Beispiele für die Berechnung festgelegter Dämpfungsvorgaben finden Sie im Corning Standard Recommended Procedure (SRP) Dokument Nr. 003-126 auf der Website von Corning.

Einrichten von einer benutzerdefinierten Testgrenze

Setzen Sie als nächstes eine benutzerdefinierte Testgrenze, die Ihre Dämpfungsvorgaben einschließt und führen Sie Tests nur bei 850 nm aus. Der erste Dämpfungsvorgabewert, den Sie eingeben, ist für die erste Netzwerkverbindung, die Sie testen.

1. Tippen Sie auf dem Home-Bildschirm das Test-Setup-Bedienfeld.

2. On the CHANGE TEST screen, tap a CertiFiber Pro test, then tap EDIT.

3. On the TEST SETUP screen, tap Test Limit, tap MORE, tap Custom, the tap MANAGE.

4. On the MANAGE CUSTOM screen, tap the Create panel.

5. On the NEW CUSTOM LIMIT screen, tap Enter New Limit Name, use the keyboard to enter a name, then tap DONE.

6. On the NEW CUSTOM LIMIT screen, enter these settings:

  • Max lenth: Enter a value that is longer than the longest trunk in the fiber network.
  • Loss Budget: Select Fixed.
  • Wavelength specific settings: For Overall Loss @ 850 (dB), enter the calculated budget for the first network link you will test. Beachten Sie, dass Sie bei Netzwerkverbindungen unterschiedlicher Länge diesen Wert entsprechend ändern müssen, bevor Sie jeden Link testen.
  • Leave the Overall Loss for all other wavelengths as N/A.

7. Tap SAVE.

8. One the TEST LIMIT screen, tap  twice to go back to the TEST SETUP screen.

9. Tap TEST LIMIT, tap MORE, tap Custom, then tap the custom limit you made.

10. On the TEST SETUP screen, enter these settings:

  • Testtyp: Smart Remote
  • Bidirektional: Off
  • Fiber Type: Select a fiber type that is correct for the type you will test.
  • Reference Method: 1 Jumper. Dies ist die Anzahl der Steckbrücken, die Sie auf jedem Faserpfad verwenden, wenn Sie die Referenz festlegen.
  • Connector Type: Select MPO Module. Das Messgerät speichert diese Einstellung, um den Typ der verwendeten Verbindung aufzuzeichnen. Diese Einstellung ändert Ihre Testergebnisse oder die Diagramme nicht, die der Tester anzeigt.
  • No. of MPO Modules/Splices: The Total MPO Modules and Splices settings do not apply because you are using a fixed loss budget. Jumper Reference is 1.

11. On the TEST SETUP screen, tap SAVE.

Smart Remote-Modus: Referenz setzen

  • Den Tester und das Remote einschalten und mindestens 5 Minuten lang laufen lassen. Lassen Sie sie länger laufen, wenn sie oberhalb oder unterhalb der Umgebungstemperatur sind.
  • Die Anschlüsse des Testers, des Remote und der Referenztestkabel reinigen und überprüfen.
  • On the home screen tap SET REF.
  • On the SET REFERENCE screen, tap RUN WIZARD. Note: To only set the reference, and not measure the loss of your test reference cords, tap SKIP WIZARD on the SET REFERENCE screen.
  • Make the connections to set the reference, as shown on the screen and in Figure 3, then tap NEXT to see the completed connections.
  • To enter the length of the test reference cords you will add to connect to the link, tap TRC LENGTH on the SET REFERENCEscreen. Die Länge, die Sie eingeben, hat keine Auswirkung auf die Testergebnisse. Die Länge wird mit Ergebnissen gespeichert, um die TIA-Berichtsanforderungen zu erfüllen.
  • Tap SET REFERENCE. If you did not use the connection wizard, go to “Test the Network Links in Smart Remote Mode” on page 

Abbildung 3. Referenz- und TRC-Messanschlüsse für Smart Remote-Modus

 

Als Nächstes, wenn Sie den Verbindungsassistenten verwendet haben, vergewissern Sie sich, dass die Referenztestkabel (TRCs), die Sie hinzufügen werden, in Ordnung sind:

1. On the SET REFERENCE screen, when the reference procedure is completed, tap NEXT.

2. Trennen Sie die Referenztestkabel von den INPUT-Ports an Tester und Remote, dann verwenden Sie Referenztestkabel und Adapter, um die Verbindungen zur Überprüfung der TRC zu erstellen, wie auf dem Bildschirm und in Abbildung 3 gezeigt.

3. Tap TRC VERIFICATION. Der Tester misst und speichert die Dämpfung der Referenztestkabel, die Sie hinzugefügt haben. The IDs for these results start with “TRC”, show the date and time of the test, and have an  for the test result. Der Tester zeigt eine Warnung an, wenn die Dämpfung eines TRC über 0,15 dB ist. Wenn der Tester eine Warnung anzeigt, reinigen und überprüfen Sie die Anschlüsse an den TRC auf dem Pfad, der eine zu hohe Dämpfung aufweist, dann setzen Sie die Referenz und wiederholen Sie die TRC-Überprüfung.

TAP Port-Verbindungen

Wenn Sie das Remote mit dem EDGE Tap-Modul am nahen Ende anschließen, messen Sie die Dämpfung des Tap Port Links an den ungeraden Steckverbindern auf dem Tap Port Fanout-Kabel oder dem am Tap Port angeschlossenen EDGE-Modul. Wenn Sie das Remote mit dem EDGE-Modul am entfernten Ende anschließen, messen Sie die Dämpfung des Tap Port Links an den geraden Steckverbindern auf dem Tap Port Fanout-Kabel oder dem am Tap Port angeschlossenen EDGE-Modul. Abbildung 5 zeigt diese Verbindungen.

Abbildung 5. Verbindungen von Modulen am nahen und entfernten Ende zum TAP Port Kabel

Referenz für den Quellmodus am entfernten Ende setzen

Da alle Tap Port-Anschlüsse Ausgänge sind, verwenden Sie den Modus mit Quelle am entfernten Ende zum Testen aller Tap Port Links in der gleichen Richtung, jeweils einzeln. Die Referenz setzen und die Referenztestkabel (TRCs) wie folgt testen:

1. Den Tester und das Remote einschalten und mindestens 5 Minuten lang laufen lassen. Lassen Sie sie länger laufen, wenn sie oberhalb oder unterhalb der Umgebungstemperatur sind.

2. Die Anschlüsse des Testers, des Remote und der Referenztestkabel reinigen und überprüfen.

3. Tippen Sie auf dem Home-Bildschirm das Test-Setup-Bedienfeld.

4. On the CHANGE TEST screen, tap the CertiFiber Pro test you set up before, then tap EDIT.

5. On the TEST SETUP screen tap Test Type, the tap Far End Source:

6. On the TEST SETUP screen, tap SAVE.

7. On the home screen tap SET REF.

8. In the TEST SETUP screen, tap SAVE.

9. On the SET PREFERENCE screen, tap RUN WIZARD. Note: to only SKIP WIZARDTo only set the reference, and not measure the loss of your test reference cords, tap the SET REFERENCE screen.

10. Make the connections to set the reference, as shown on the screen and in Figure 6, then tap NEXT to see the completed connections.

11. To enter the length of the test reference cords you will add to connect to the link, TRC LENGTH and the SET REFERENCEscreen. Die Länge, die Sie eingeben, hat keine Auswirkung auf die Testergebnisse. Die Länge wird mit Ergebnissen gespeichert, um die TIA-Berichtsanforderungen zu erfüllen.

12. Auf dem CertiFiber Pro Remote-Modul halten Sie die Taste neben der VFL-Port für 3 Sekunden gedrückt, um die Multimode-Quelle einzuschalten.

13. Tap SET REFERENCE.

14. Wenn Sie nicht den Verbindungs-Assistenten verwendet haben, fahren Sie mit „Die Tap Port Links am nahen Ende testen" auf Seite 13 fort.

Abbildung 6. Referenz und TRC-Prüfanschlüsse für Quelle am entfernten Ende

 

 

Als Nächstes, wenn Sie den Verbindungsassistenten verwendet haben, vergewissern Sie sich, dass das Referenztestkabel (TRC), das Sie hinzufügen werden, in Ordnung ist:

1. On the SET PREFERENCE screen, when the reference procedure is completed, tap NEXT.

2. Trennen Sie das Referenztestkabel von dem INPUT-Port an Tester und Remote, dann verwenden Sie ein Referenztestkabel und einen Adapter, um die Verbindungen zur Überprüfung der TRC zu erstellen, wie auf dem Bildschirm und in Abbildung 6 gezeigt.

3. Tap TRC VERIFICATON. Der Tester misst und speichert den Verlust des Referenztestkabels, das Sie hinzugefügt haben. The ID for this results start with “TRC”, show the date and time of the test, and have an  for the test result. Der Tester zeigt eine Warnung an, wenn die Dämpfung eines TRC über 0,15 dB ist. Wenn der Tester eine Warnung anzeigt, reinigen und überprüfen Sie die Anschlüsse auf dem TRC, dann setzen Sie die Referenz und wiederholen Sie die TRC-Überprüfung.