101 Serie: Was sind TCL und ELTCTL? | www.flukenetworks.com
Zurück zu allen Blogs

101 Serie: Was sind TCL und ELTCTL?

Mark Mullins

Vielleicht haben Sie TCL und ELTCTL auf den Kabeldatenblättern gesehen oder auf dem DSX CableAnalyzer bemerkt, sind jedoch keineswegs vertraut mit diesen Parametern, was sie anzeigen und ob sie erforderlich sind. Werfen wir einen genaueren Blick darauf.

Worum handelt es sich bei Modus-Konvertierung?

In unserer letzten 101-Serie: Zum Verständnis des Balanceakts von Kupfer haben wir den Unterschied zwischen Common Mode (unsymmetrisch) und Differential Mode (symmetrisch) erklärt.

Kabelmodus-Umwandlung: Common Mode im Vergleich mit Differential Mode

Zur Wiederholung: Ethernet-Signale werden im Differential Mode an ein Leiterpaar angelegt, wo sich positive und negative Spannungen aufeinander beziehen. Im Gegensatz dazu werden Rauschsignale in die Leiter eines Drahtpaars im Common Mode eingeführt, die simultan verlaufen und Massebezug haben.

Wenn Rauschen in ein Kabel im Gleichtakt eingeleitet wird, kann ein Prozentsatz dieses Common Mode-Signals in den Differenzial-Modus umgewandelt werden und Teil des Ethernet-Signals werden. Dieses Phänomen, als Mode-Konvertierung bezeichnet, ist schädlich für die Ethernet-Übertragung, da sie zu einer Unsymmetrie im differentialen Ethernet-Signal und dadurch zu möglichen Bitfehlern und Übertragungswiederholungen führen kann.

Wie wird das gemessen?

Mode-Konvertierung wird mithilfe von zwei Parametern gemessen: TCL und TCTL.

Transverse Conversion Loss (TCL) misst die Mode-Konvertierung innerhalb eines Paares am gleichen Ende. Dies geschieht, indem ein Differentialmodus-Signal auf das Paar geleitet wird und auf dem gleichen Paar zurückkehrende Common Mode-Signale gemessen werden. Je kleiner das zurückgeführte CM-Signal, desto besser die Symmetrie.

Transverse Conversion Transfer Loss (TCTL) misst die Mode-Konvertierung innerhalb eines Paares am entgegengesetzten Ende. Anstelle der Messung eines zurückgegebenen Common Mode-Signals wird TCTL durch Einführung eines Differential Mode-Signals in das Paar mit darauf folgender Messung von Common Mode-Signalen am anderen Ende der Verbindung gemessen. Und auch hier gilt: Je kleiner das zurückgeführte Common Mode-Signal, desto besser die Symmetrie.

Da die Stärke des Common Mode-Signals aufgrund von Einfügungsdämpfung längenabhängig ist, muss eine Gleichung angewendet werden, die diese berücksichtigt. Und damit erhalten wir Equal Level TCTL (ELTCTL).

Versiv-Kit-Konfigurator

Wie werden Sie Versiv nutzen?

Was wird damit angezeigt?

Da Rauschen im Common Mode in ein Kabel eingeführt wird, sind TCL und ELTCTL ausgezeichnete Anzeigen für Rauschunempfindlichkeit und dafür, ob ein Kabel-Link eine ausreichende Leistung in rauschanfälligen Umgebungen erbringen wird – einschließlich Fremdnebensprechen von anliegenden Kabeln in Hochgeschwindigkeits-10GBASE-T-Anwendungen oder Rauschen von externen Anwendungen, wie sie in industriellen Umgebungen auftreten.

Ist Testen von TCL und ELTCTL erforderlich?

Die kurze Antwort auf diese Frage ist: Ja und nein. Die neuesten Industrienormen erfordern TCL- und ELTCTL-Testen seitens der Hersteller zum Zweck der Konformität. Deshalb sehen Sie diese Parameter auf den Datenblättern.

Die Normen verlangen jedoch keine Vor-Ort-Prüfungen von TCL und ELTCTL – dies ist höchstwahrscheinlich auf mangelnde Kenntnisse dieser Parameter sowie unzureichende Fähigkeiten für die Vor-Ort-Prüfung zurückzuführen, die zum Zeitpunkt der Entwicklung dieser Normen vorlagen. Aber der Verzicht auf das Vor-Ort-Testen von TCL und ELTCTL bedeutet, dass man den Behauptungen der Hersteller Glauben schenken muss.

Eine gute Nachricht hier ist, dass es die einzigartige Fähigkeit des DSX CableAnalyzers, sowohl Differential- als auch Common Mode-Signale zu messen, ermöglicht, TCL- und ELTCTL-Prüfungen zusammen mit den standardmäßigen Vor-Ort-Tests aller Leistungsparameter, mit denen Sie vertraut sind, durchzuführen: NEXT, PSNEXT, Einfügedämpfung, Rückflussdämpfung usw.

Das Testen der Mode-Konvertierungsparameter TCL und ELTCTL verlängert die normale Testzeit nur um etwa 6 Sekunden. Und das wird Ihnen einerseits Gewissheit bezüglich der Herstellerbehauptungen geben, aber diese Methode der Bestimmung von Rauschunempfindlichkeit ist auch bei Weitem weniger zeitraubend als das komplizierte Vor-Ort-Testen für Fremdnebensprechen.


 
 
Powered By OneLink