LWL-Reinigungskit für optimale nasse und trockene Reinigung | Fluke Networks

Faseroptik-Reinigungskit

Komplettlösung zur Präzisionsreinigung von Glasfaserkabelendflächen.
  • Enthält alles, was zum Verhindern der Hauptursache von Defekten bei Glasfaserverbindungen erforderlich ist: Verunreinigung
  • Unterstützt alle Glasfaser-Steckverbinder-Typen in Rechenzentren und Campus-Umgebungen
  • Quick Clean™ Reiniger – keine Schulung erforderlich!
  • Lösungsmittelstift für eine exakte Verteilung der Glasfaser-Reinigungslösung mit spezieller Rezeptur
  • Karten für die bequeme Reinigung von Glasfaser-Endflächen
  • Stabiler Transportkoffer für Aufbewahrung und Transport aller Glasfaser-Reinigungsmittel
Online kaufen
Sprechen Sie mit einem Experten Wo erhältlich?
 

Überblick

Schmutz, Staub und andere Verunreinigungen sind der Feind der Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung über Glasfaser. Moderne Netzwerk-Anwendungen benötigen immer größere Bandbreiten, sodass der Spielraum für Dämpfungsbudgets immer kleiner wird. Daher ist es wichtig, dass alle optischen Verbindungen frei von Verunreinigungen sind, um Anwendungsleistungen zu vermeiden.

Die Glasfaser-Reinigungssätze von Fluke Networks enthalten die besten Glasfaser-Reinigungsmittel, um selbst die hartnäckigsten Verunreinigungen in jedem Glasfaser-Netzwerk effektiv zu beseitigen. Sie haben die Wahl von dem einfach zu bedienenden Quick Clean Cleaner über die bequemen Reinigungswürfel/Karten bis hin zum besten Optik-Lösungsmittelstift, um Patchkabel und Faser-Stirnseiten innerhalb des Ports zu reinigen. Sämtliche Reinigungsmaterialen sind fusselfrei und garantieren einen optimalen Feucht- und Trockenreinigungsvorgang.

 

Funktionen

Reinigungsanweisungen

Stirnseiten mit dem Quick Clean-Reiniger (1,25 mm oder 2,5 mm) reinigen:

  1. Öffnen oder entfernen Sie die Führungskappe vom Quick Clean-Reiniger.
  2. Schieben Sie den Reiniger gerade in den Steckplatz und Sie hören ein Klicken, um die Reinigung zu bestätigen.

 

 

 

Stirnseiten mit dem Quick Clean MPO-Reiniger reinigen:

  1. Öffnen oder entfernen Sie die Führungskappe vom Quick Clean-Reiniger.
  2. Schieben Sie den Reiniger gerade in den Steckplatz.
  3. Drehen Sie das Rad, bis Sie ein Klicken hören, um die Reinigung zu bestätigen.

 

 

Inspizieren Sie jede Endfläche zunächst auf Verunreinigungen. Ist die Endfläche sauber, kann sie so, wie sie ist, eingesetzt werden. In den meisten Fällen sind Endflächen aber auf irgendeine Weise verunreinigt und müssen daher vor dem Einsetzen gereinigt werden.

Sehen Sie sich das animierte Demoprogramm an

Reinigen von Patch-Kabel mit einer Reinigungskarte:


  1. Entfernen Sie die Kunststoffabdeckung einer Reinigungszone.
  2. Tragen Sie einen kleinen Tupfen des Lösungsmittels auf die Ecke der Reinigungszone auf.
  3. Halten Sie den Stecker senkrecht, und ziehen Sie die Endfläche von der angefeuchteten Ecke in einen trockenen Bereich.
  4. Kontrollieren Sie die Endfläche, ob sie auch wirklich vollständig gereinigt wurde. Nach Bedarf eine neue Reinigungszone freilegen und die vorgenannten Schritte wiederholen.

 

Reinigen von Patch-Kabel mit einem Reinigungswürfel:

  1. Ziehen Sie ein Reinigungstuch aus dem Reinigungswürfel.
  2. Tragen Sie einen kleinen Tupfen des Lösungsmittels auf eine Ecke des Tuchs auf.
  3. Halten Sie den Stecker senkrecht, und ziehen Sie die Endfläche von der angefeuchteten Ecke in einen trockenen Bereich.
  4. Kontrollieren Sie die Endfläche, ob sie auch wirklich vollständig gereinigt wurde. Nach Bedarf die vorgenannten Schritte an einer anderen Stelle des Reinigungstuchs wiederholen.

Reinigen der Anschlussinnenflächen mit Tupfern:
 

  1. Ziehen Sie ein Reinigungstuch aus dem Reinigungswürfel.
  2. Tragen Sie einen kleinen Tupfen des Lösungsmittels auf das Tuch auf.
  3. Drücken Sie den Tupfer für 3 Sekunden auf die angefeuchtete Stelle des Tuches, damit dieser etwas Lösungsmittel aufnimmt. Ein angefeuchteter Tupfer funktioniert besser als ein nasser Tupfer.
  4. Gehen Sie mit dem Tupfer in den Anschluss, und fahren Sie mit sanftem Druck einige Male an den Seiten entlang.
  5. Fahren Sie anschließend die Flächen auf die gleiche Weise mit einem trockenen Tupfer entlang, um sämtliche Lösungsmittelrückstände von der Endfläche und der Kupplungshülse zu entfernen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

* Achtung: Wenn Sie das Lösungsmittel direkt mit dem Stift auf einen Tupfer auftragen, wird der Tupfer mit zu viel Lösungsmittel getränkt.

Was bei der Reinigung von Endflächen vermieden werden sollte

Jeder Faseroptik-Netzwerktechniker hat seine eigene Reinigungsmethode. Auch wenn einige Methoden für eine gewisse Zeit funktionieren mögen, können Glasfaserverbindungen nur dann zuverlässig und dauerhaft arbeiten, wenn sie bei jedem Zusammenstecken inspiziert und ordnungsgemäß gereinigt werden. Hier sind einige bekannte schlechte Gewohnheiten:

Trockenreinigung:

Traditionell, wurde Trockenreinigung erwiesen als nur bedingt wirksam bei der Beseitigung von Verunreinigungen aus Glasfaser-Stirnflächen und Anschlüsse. Die Herausforderung war, dass die Reinigungs-Materialien entweder nicht gut genug waren, um die verschiedenen Arten von Schmutz oder fettige Verunreinigungen zu erheben, oder sie tatsächlich statische Elektrizität in die Faserhülse einführen und somit Staub anziehen. Mit technologischem Fortschritt und bessere Reinigungmaterialien, sind jedoch eine neue Klasse von Faser-Reinigungstools geschaffen worden, um eine kostengünstige und effiziente Lösung für die Reinigung von mehr als 50 % der Verunreinigungen aus optischen Netzwerke. Es ist daher sehr wichtig, Reinigung mit einfachen Tupfern oder Reinigungstücher zu vermeiden. Verwenden Sie stattdessen die Quick Clean-Reiniger von Fluke Networks, um Staub und Schadstoffe in Ihrer Glasfaser-Fabrik weitgehend zu eliminieren.

Feuchtreinigung:

Wenn Endflächen lediglich mit einem zuvor angefeuchteten Tuch oder zu viel Lösungsmittel gereinigt werden, kann auf den Flächen Feuchtigkeit zurückbleiben, die wiederum Probleme verursacht. Beim Trocknen des überschüssigen Lösungsmittels kann ein Film aus gelösten Verunreinigungen zurückbleiben, die nie ordnungsgemäß entfernt wurden. Außerdem können Rückstände von Isopropylalkohol (IPA) beim Trocknen zu „Halos“ führen, die zum einen dämpfend wirken und zum anderen nur sehr schwer entfernt werden können. Nach Abschluss der Reinigung sollten auf den Flächen keinerlei Lösungsmittelrückständeverbleiben.

Druckluftsprays:

Druckluftsprays sind ineffektiv und sollten nicht zur Reinigung von Endflächen verwendet werden. Sie sorgen eigentlich nur für eine „Umverteilung“ großer Schmutzpartikel. Dies mag bei einem Patchkabel wirksam sein, aber innerhalb eines Anschlusses kann dies dazu führen, dass sich dieselben Partikel einfach nur an einer anderen Stelle niederlassen. Bei kleineren, statisch aufgeladenen Partikeln sind Druckluftsprays wenig wirksam und bei öligen Verunreinigungen, wie Pufferöl oder Körperfett, sind sie völlig wirkungslos. Zu allem Überfluss stoßen Druckluftsprays häufig ein Treibgas aus, das selbst verunreinigend wirkt und eine effektive Reinigung notwendig macht.

Neu muss nicht gleich sauber sein:

Gehen Sie nicht davon aus, dass Endflächen an nagelneuen werksseitig konfektionierten Patch- oder Anschlusskabeln (Pigtails) wirklich sauber sind, auch wenn diese mit einer Staubschutzkappe versehen sind. Staubschutzkappen können zwar Endflächen vor Beschädigungen schützen, sie sind aber häufig genug selbst eine Verunreinigungsquelle. Der Kunststoff, aus dem Staubschutzkappen hergestellt werden, kann Rückstände ausdünsten, weil die darin enthaltenen Weichmacher im Laufe der Zeit ausdiffundieren. Die Oberfläche der Kappen kann Gleitmittelsubstanzen enthalten, die während der Hochgeschwindigkeitsproduktion dieser Teile eingesetzt werden. Seien Sie daher nicht überrascht, wenn Endflächen bereits beim Entfernen der Schutzkappe verunreinigt sind. Verwenden Sie für wiederholbare und zuverlässige Endflächenreinigungen stets die entsprechenden Fluke Networks-Produkte, und befolgen Sie die empfohlene Abfolge von Feucht- und Trockenreinigung.

Speziallösungsmittel

Isopropylalkohol (IPA) wird seit Jahren verwendet, um Glasfaser-Endflächen zu säubern, aber jetzt sind deutlich überlegene kundengebundene Lösungsmittel erhältlich, wie der Fluke Networks Glasfaser-Lösungsmittelstift. Das Wichtigste an diesem Speziallösungsmittel ist, dass es Schmutzablagerungen wesentlich besser als IPA löst. Dies gilt insbesondere für nicht-ionische Verbindungen, wie z. B. Pufferöl und Schmieröl. Sie erhalten damit stets und bei allen Verunreinigungen ein besseres Reinigungsergebnis.

Unser Lösungsmittel besitzt außerdem eine geringere Oberflächenspannung als IPA, sodass Partikel und Ablagerungen umhüllt werden und dann effektiv mit einem Tuch oder Tupfer von der Endfläche entfernt werden können. Viele kleinere Partikel sind elektrostatisch geladen und bleiben so an der Ferrule oder der Endfläche haften. Im Unterschied zu IPA verbindet sich das Lösungsmittel mit Sauerstoff und neutralisiert damit diese Ladung. Die geladenen Partikel können entfernt werden, und die Endfläche zieht auch keine weiteren Partikel an. Beim Reinigen der Endflächen im Inneren von Anschlüssen oder Ausrüstungsgegenständen spielt die Verdunstungsrate des Reinigungsmittels eine besondere Rolle, da die vollständige Entfernung aller Reinigungsmittelrückstände nur schwer sichergestellt werden kann. Das von Fluke Networks entwickelte Speziallösungsmittel bleibt so lange erhalten, wie es für die Reinigung erforderlich ist, ist aber bis zum Herstellen der Verbindung vollständig verdunstet. Es verdunstet wesentlich schneller als IPA. IPA ist hochgradig hygroskopisch und zieht daher Wasserdampf an, der dann auf der Endfläche trocknen und Rückstände hinterlassen kann. Diese sind mitunter als "Halos" zu sehen. Bei Verwendung des Fluke Networks-Lösungsmittels tritt dieses Problem nicht auf.

 

Modelle und Zubehör

 
Modelle
Modellnummer /-name Beschreibung
NFC-Kit-Case-E

Erweiterter Fiber Optic Reinigungs-Set - Enthält einen Quick Clean 1,25 mm-Reiniger, einen Quick Clean 2,5 mm-Reiniger, einen Quick Clean MPO-Reiniger, einen Lösungsmittelstift, einen Reinigungs-Würfel und ein Softcase. Siehe Foto

NFC-Kit-Case

Glasfaser-Reinigungssatz mit Reinigungstuchwürfel, 10 Karten mit versiegelten Reinigungszonen, Lösungsmittelstift, 2,5-mm-Tupfern und 1,25-mm-Tupfern zur Anschlussreinigung in einem stabilen Tragekoffer Siehe Foto

NFC-Kit-Box
Fiber Optic Cleaning Kit mit Reinigungstuchwürfel, 5 Karten mit versiegelten Reinigungszonen, Lösungsmittelstift und 2,5-mm-Tupfern für Anschlussreinigung
FI-525

FiberInspector Micro und Reinigungskit (NFC-KIT-BOX) und 1,25-mm-Tupfer Siehe Foto

FI-525 Gold Support:
GLD-FI-5251 Jahr Gold Support für FI-525
 
Zubehör
Modellnummer /-name Beschreibung
QuickClean-1.25-5P
Quick Clean-Reiniger 1,25 mm Faser, LC und MU, 5-er Packung
QuickClean-1,25-1P

Quick Clean-Reiniger 1,25 mm Faser, LC und MU, einzeln verpackt

QuickClean-2,5-5P
Quick Clean-Reiniger 2,5 mm Faser - SC, ST, FC, E2000, 5-er Packung
QuickClean-2.5-1P

Quick Clean-Reiniger 2,5 mm Faser - SC, ST, FC, E2000, Einzelpackung

QuickClean-MPO-5P

Quick Clean-Reiniger MPO Faser, 5-er Packung

QuickClean-MPO-1P

Quick Clean-Reiniger MPO Faser, Einzelpackung

FT525-Tasche
Nur Tragetasche für FiberInspector Mini- und Reinigungskit – Tragetasche für FT525
NFC-Würfel
Reinigungstuchwürfel für die Reinigung von bis zu 500 Endflächen
NFC-Karten (5er-Pack)
5 Karten mit je 12 versiegelten Reinigungszonen – ideal zur Fehlersuche
NFC-Reinigungsstift
Stift mit Speziallösungsmittel
NFC-Tupfer-1,25 mm
Tupfer für die Reinigung von LC- und MU-Anschlüssen (25er-Pack)
NFC-Tupfer-2,5 mm
2,5 mm-Tupfer für die Reinigung von SC-, ST-Anschlüssen (50er-Pack)
NFC-Tragekoffer
Tragekoffer für Reinigungszubehör
 

Technische Daten

 

Technische Daten

 

Quick Clean, 1,25 mm

Inhalt:  Jede Einheit reinigt ein Minimum von 500 Stirnseiten
Abmessungen: 0,69 Zoll x 0,69 Zoll x 7,05 Zoll
Material: Eigene fusselfreie Reinigungfaden.

 

Quick Clean, 2,5 mm

Inhalt:  Jede Einheit reinigt ein Minimum von 500 Stirnseiten
Abmessungen: 0,69 Zoll x 0,69 Zoll x 7,05 Zoll
Material: Eigene fusselfreie Reinigungfaden.

 

Quick Clean MPO

Inhalt:  Jede Einheit reinigt ein Minimum von 600 Stirnseiten
Abmessungen: 0,87 "X 2,22" x 7,46 "
Material: Eigene fusselfreie Reinigungfaden.

Reinigungskarte

Inhalt: 12 Reinigungszonen
Abmessungen: 3,75 Zoll x 2 Zoll x 0,1 Zoll
Material: fusselfrei, 55% Zellstoff/45 % Polyester


Reinigungswürfel

Inhalt: 125 Reinigungstücher – jedes für die Reinigung von bis zu 4 Endflächen
Abmessungen: 2 Zoll x 2 Zoll x 2 Zoll
Material: fusselfrei, 55% Zellstoff/45 % Polyester


Lösungsmittelstift

Inhalt: 9 g Lösungsmittel für Glasfasern
Spender: Filzspitze, Federventil im Aluminiumgehäuse des Stiftes
Abmessungen: 5,5 Zoll x 0,5 Zoll Durchmesser


Tupfer – 2,5 mm

Inhalt: 50 Tupfer
Abmessungen: 4,0 Zoll x 1,0 Zoll Durchmesser
Material: 100 ppi versiegelter Polyurethan-Schaumstoff, medizinische Qualität


Tupfer – 1,25 mm        

Inhalt: 25 Tupfer
Abmessungen: 6,5 Zoll x 1,0 Zoll Durchmesser
Material: proprietärer komprimierter Polyesterfaserstoff

 

 

Dokumente

 

Broschüren

Titel / Beschreibung Download  
Fiber Testing Best Practices - Pocket Guide
PDF herunterladen
6,67 MB
Symbol entsperren
 

Datenblätter

Titel / Beschreibung Download  
Quick Clean™ Cleaner Solution
PDF herunterladen
Symbol entsperren
 
 
Powered By OneLink